8:5 Heimsieg in der Jungen 18 Bezirksoberliga für den TSV Fridolfing.

Dieses Spiel hielt kaum jemanden auf den Plätzen: Mit 8:5 in den Spielen und 26:20 in den Sätzen gewannen die Spieler vom TSV Fridolfing ihr Heimspiel in der Jungen 18 Bezirksoberliga (Bayerischer TTV - Oberbayern-Ost) gegen die SV DJK Heufeld. 2 Stunden lang konnten die 4 Zuschauer am Freitag mitfiebern, ehe Maximilian Schubert den Sieg im entscheidenden Moment verbuchte. Die Heimmannschaft profitierte auch davon, dass die Gäste in ihrem1. Saisonspiel mit 2 Ersatzspielern antreten mussten.

Das Spiel lief wie folgt ab: Die richtige Taktik fehlte Hausmanninger und Schubert bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Messerer und Reichardt ab Ballwechsel 1. Beim 4:11, 11:7, 11:9, 11:2-Erfolg gegen Grandl / Knöbl hatten Kühn /Portenkirchner nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Der Zwischenstand nachden Doppeln lautete derweil 1:1. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Rufus Hausmanninger hatte seinen Gegner Kjell Reichardt beim deutlichen Sieg in drei Sätzen sicher im Griff, da gab es nichts zu rütteln. Die richtige Taktikfehlte am Nachbartisch Maximilian Schubert bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Marinus Messerer von Beginn an.Trotz des Verlustes der ersten beiden Sätze gewann Lucas Kühn seine Partie gegen Jonas Knöbl noch mit 3:2. Beim 3:0-Sieg gegen Maxi Grandl zeigte Felix Portenkirchner seinem Gegner ganz klar die Grenzen auf. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Rufus Hausmanninger besiegelte mit einem 3:1 gegen Marinus Messerer einen Punkt für sein Team. Bemerkenswert war bei diesem Spiel, dass alle Sätze mit nur zwei Punkten Differenz an denjeweiligen Sieger gingen. Maximilian Schubert verlor dann sein Match gegen Kjell Reichardt chancenlos mit 0:3. Lucas Kühn machte mit Maxi Grandl bei seinem Sieg in drei Sätzen kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 6:3. Felix Portenkirchner verpasste es derweil hingegen mit einem 4:11, 7:11, 11:6, 9:11 gegen Jonas Knöbl, einen Punkt für sein Team zu erspielen. Nach gewonnenem ersten Satz gab Lucas Kühn das Spiel gegen Marinus Messerer noch aus der Hand und verlor mit1 3:11, 4:11, 4:11, 5:11. Ausreichend spielerische Mittel hatte im Anschluss Rufus Hausmanninger indessen letztlich parat, um Maxi Grandl zu dominieren, somit stand am Ende ein klarer Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Beim 7:11,11:9, 11:9, 12:10-Erfolg gegen Jonas Knöbl hatte Maximilian Schubert nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Nicht unverdient blieben die 2 Punkte somit beim Heimteam.

Nach diesem Sieg geht der TSV Fridolfing am 09.10.2021 positiv gestimmt ins nächste Spiel gegen den TSV Stein-St. Georgen, während die SV DJK Heufeld am 16.10.2021 gegen den TSV Stein-St. Georgen versuchen wird, die Niederlage wettzumachen.

Nächster Termin

Keine Veranstaltungen gefunden

Trainingszeiten

Dienstag

Jugendtraining: 19:00 Uhr - 20:00 Uhr

Erwachsenentraining: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Freitag

Jugendtraining: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Erwachsenentraining: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Kalender

loader